Wer ist eigentlich diese Copywriterin?

Lass mich raten: Das letzte, was du auf meiner „Über mich“-Seite lesen willst, ist ein Sales-Pitch oder Text, der in der dritten Person geschrieben ist. Als wäre mein Schaffen so wichtig, dass ich mir dafür auch ’nen Texter leiste.

Vielleicht irgendwann.

Wahrscheinlich willst du eher wissen, ob ich seriös bin und du mir vertrauen kannst, wenn es um dein Copywriting geht. Verstehe ich.

Ich gebe dir gerne ein paar Einblicke in meinen Lebenslauf:

Moin. Ich bin Nina 👋

Oder auch – Die Copywriterin.

Wenn ich nicht gerade in der Welt herumreise, helfe ich Coaches, Personal Brands und Experten wie dir dabei, ihre Produkte und Ideen durch starke Werbetexte zum Erfolg zu führen.

Dafür war ich lange unterwegs.
Unter anderem in Mexiko, aber das ist eine andere Geschichte …

Ich bin ehrlich zu dir: Ich mache dieses ganze Ding mit dem Copywriting noch gar nicht so lange. Zumindest nicht für andere.

  • Vor etwas mehr als 10 Jahren habe ich noch in der Gastronomie gearbeitet. Ich habe als Köchin jede Woche zu viele Stunden für zu wenig Geld am Herd gestanden. Eines Tages war die Unzufriedenheit so groß, dass ich einfach hingeschmissen habe. Eine Woche nach meiner Kündigung saß ich dann wieder in der Schule. Ein Jahr später in der Uni.
  • Ich habe Wirtschaftsrecht studiert – ein Mix aus Jura und BWL – und das auch bis zum Ende. Aber ich wollte keine Karriere bei den Big Four starten, wie meine Kommilitonen. Der Wunsch nach etwas EIGENEM hat sich stattdessen in meinem Kopf verankert und wurde mit der Zeit immer größer. Nach dem Studium wollte ich auf keinen Fall in eine Anstellung zurück. Also habe ich gegen meine Komfortzone angekämpft und mich nebenbei selbstständig gemacht. Das war Anfang 2016.
  • Seitdem habe ich als Online-Unternehmerin die unterschiedlichsten Geschäftsmodelle ausprobiert. Ich habe unter anderem Produkte über Amazon verkauft, Bücher geschrieben und im Selbstverlag veröffentlicht und ein Start-up mitgegründet. (Spoiler: Ja, es hat irgendwie funktioniert. Auch wenn das Geld knapp war, konnte ich nach dem Studium meine Miete aus eigener Tasche zahlen.)
  • Und weil ich damals als Studentin kaum Geld hatte, das ich in meine Projekte investieren konnte, habe ich from scratch alles selbst gelernt, was ich brauchte. Marketing, SEO und eben auch Copywriting. Erst in Eigenregie und dann in zwei Marketingagenturen. Das war hart und die Tage waren lang. Aber ich würde es wieder genauso machen. Sonst hätte ich nie die Faszination für das Online-Marketing entdeckt und meine Passion als Copywriterin gefunden.
  • Nächster logischer Schritt: Die Leidenschaft zum (neuen) Beruf machen. Über die letzten Jahre habe ich online vieles ausprobiert und aufgebaut. Einiges dann wieder umgeworfen, neu gebaut oder verkauft. Copywriting war immer ein Teil meiner täglichen Arbeit und ist auch heute noch das, was in mir das Feuer zündet. Warum also nicht komplett auf diesen Skill fokussieren? Das habe ich nun gemacht. Mittlerweile ist es August 2022.
Und das hat alles von Anfang an super funktioniert?
Natürlich nicht.

Mein Werdegang liest sich vielleicht schlüssig. Aber ich kann dir sagen, ich bin viele Umwege gegangen und habe alle Fehler mitgenommen, die man als Neuunternehmer so machen kann. Wenn ich meine Anfänge in einem Satz ausdrücken müsste, wäre es dieser: Schlaflose Nächte und Nudeln mit Tomatensauce. Aber es war geil.

Lass uns auch mal über dich reden.

Du hast jetzt meine halbe Lebensgeschichte bis hierher gelesen. Danke erstmal. Aber was hast du nun davon?

Wenn ich dir aus meinem unternehmerischen Weg eine Sache mitgeben darf, dann diesen Satz:

Wenn du keine starken Werbetexte schreiben kannst, kauft auch niemand deine Produkte.

Das Feingefühl für die richtigen Worte zu lernen und das Wissen über ihre psychologische Wirkung beim Kunden zu verstehen, haben mein eigenes Business auf ein ganz neues Level gebracht. Copywriting ist für mich der wichtigste Skill im Online-Marketing.

Deshalb habe ich es mir zur Mission gemacht, Coaches, Experten und Personal Brands zu unterstützen, die mit geilen Produkten den Markt erobern wollen. Das heißt aber auch, dass ich fragwürdige Projekte und Get-Rich-Quick-Quatsch direkt aussortiere.

Passt das zu dir? Dann lass mich wissen, was du brauchst!

Okay, ich habe versprochen, dass hier kein Sales-Pitch kommt.
Du weißt, wo du mich findest!